Service-Hotline


037 206 880 684
Mo.-Fr. 13:00-20:00 Uhr

 

Kundenbewertungen


 
sehr gut
 
4.92 / 5.0
 

Geprüfter Shop



 

Besucher

Aktuell 9 Gäste online.
 
Alle Artikel zeigen aus: mit Sound
 
 
 
 
Zimo MX696S_TrainLine-Mallet, MX696S, Spezial-Lokplatine, HSB 99 5901 Sound von H. Däppen
Artikelnr.: SETMALLET
 
UVP des Herstellers: 196,00 EUR
 
186,20 EUR
inkl. 19,00% MwSt. Versandkostenfrei innerhalb DE
 
 
Lieferbarkeit: auf Lager • 1-5 Tage in DE,
andere Länder Europas 5-11 Tage
**
 
 
 
Zimo MX696S_TrainLine-Mallet, MX696S, Spezial-Lokplatine, HSB 99 5901 Sound von H. Däppen  
  186,20 EUR *  
 Stück 
* inkl. 19,00% MwSt. Versandkostenfrei innerhalb DE
 
 Achtung: Dieses Produkt ist nach EU-Richtlinie 2009/48/EG nicht für Kinder unter 14 Jahren geeignet!
 
Zimo MX696S_TrainLine-Mallet, MX696S, Spezial-Lokplatine, HSB 99 5901 Sound von H. Däppen

Digital & Sound für TrainLine HSB-Mallet 99 5901
Die original im Fahrzeug enthaltene Platine wird entfernt und durch die ZIMO „Spezial-Lokplatine“ (mit eingestecktem Decoder MX696S) ersetzt. Die ZIMO Lokplatine besitzt die gleichen Steckverbinder und auch die gleichen Löcher für die Befestigungsschrauben wie die Originalplatine, sodass der Austausch sehr einfach zu bewerkstelligen ist.
Der Umbau erfolgt auf gleiche Weise für die „analoge“ und für die „digitale Version“ des Fahrzeugs, die sich vor allem bezüglich des Raucherzeugers unterscheiden. Es müssen nur einige Jumper auf der Lokplatine entsprechend gesteckt werden.
Das besondere Extra: Wahlweise Servo-angetriebene Kupplungen oder Massoth-Entkuppler können direkt auf den passenden Steckverbindern der ZIMO Lokplatine angeschlossen werden. Ihre Ansteuerung ist im Sound-Projekt bereits konfiguriert.
Im Angebot enthalten ist das bereits geladene, für dieses Modell optimierte, besonders hochwertige Soundprojekt (inkl. Ladecode) von Heinz Däppen: Gegenüber der originalen Digitalversion des Herstellers hat der „ZIMO & Däppen“ Sound einige Vorzüge: vorbildgetreue Dampfschläge (nicht übertrieben hart), Zylinder-typische Lastgeräusche, Mallet-typische Geräusche auch im unteren Geschwindigkeitsbereich, zur Lok gehörende Geräusche der Zusatzaggregate.

Hersteller: Zimo
Artikel-Nr.: SETMALLET
Digitalschnittstelle: PluG 20S
Digitalformate: DCC und MM (Märklin-Motorola)
Motordauerstrom: 4 A (Spitzenstrom 10 A, ca. 20 Sekunden)
Lastregelung: vorhanden
Funktions-Ausgänge: 8 (2 A Gesamtstrombelastbarkeit)
Schalt-Eingänge: 3
Niederspannungsversorgung: 10 V
Servo-Ausgänge: 4
SUSI: vorhanden
Weitere Anschlüsse: 1 Spezial-Anschluss für Rauch-Ventilator
Anschluss für Energiespeicher: vorhanden
Audio-Leistung: 10 Watt an 4 bis 8 Ohm
Lautsprecher: Lok-Modell enthält bereits einen Lautsprecher

Um die Aktualität der Angaben zu gewährleisten und die Umwelt nicht unnötig zu belasten,
wird die Betriebsanleitung für ZIMO-Decoder nur als Download im PDF-Format angeboten.



Allgemeines:
  • DCC-Adressen 1 ... 10239, Verbundadressen 1 ... 127, MM-Adressen 1 ... 80, Funktionen F0 ... F12 ( .. F20 für Sound)
  • 14, 28 oder 128 (externe) Fahrstufen, 256 oder 1024 interne Stufen
  • Programmieren der CVs im „service mode“ (am Programmiergleis) und im „operational mode“
  • ungestörter Fahrbetrieb (ohne Decoder-Reset und -Neustart) bei Kontaktunterbrechungen bis 1 oder 2 Sekunden (wirksam auch ohne externen Energiespeicher)
  • automatisches Vermeiden des Anhaltens auf stromlosen Schienenstücken - Weichenherzen, Schmutz (wirksam, wenn externer Energiespeicher vorhanden)
  • DC-Analogbetrieb mit automatischer Erkennung, wahlweise ungeregelt oder geregelt
  • AC-Analogbetrieb (einschließlich Märklin Überspannungsimpuls zur Richtungsumkehr)
  • Updatefähige Software: Neue Software-Versionen werden ohne Öffnen der Lok geladen, mit Hilfe des ZIMO Decoder-Update-Gerätes MXULF, MXDECUP, des Zentral-Fahrpultes MX31ZL oder des Basisgerätes MX10; vom Computer her über ZIRC (das „ZIMO Rail Center“) oder direkt aus dem USB-Stick (über MX31ZL oder MX10)

Sicherheit:
  • Überstromschutz für alle Ausgänge, Übertemperaturschutz
  • Schutz gegen Überspannungs-Spitzen der Motor-Induktivität durch Supressor-Dioden
  • Spannungsfestigkeit 35 V

Motorsteuerung und -regelung:
  • geräuscharme Hochfrequenz-Motoransteuerung, wahlweise mit 20 oder 40 kHz
  • geeignet für alle DC-Motoren und Glockenanker-Motoren (Faulhaber, Maxxon), mit Zusatzdioden auch AC-Motoren
  • auch für „schwierige Fälle“ wie Fleischmann-Rundmotor, oder alte, nur niederfrequenztaugliche Motoren
  • ZIMO Motorregelung mit Selbst-Optimierung und zahlreichen Einstellmöglichkeiten zur manuellen Optimierung
  • Geschwindigkeitskennlinie wahlweise Dreipunkt- oder frei-programmierbar in 28 Stufen (laut Norm)
  • km/h-Steuerung (pro Fahrstufe 1/2 km/h, 1 km/h oder 2 km/h) als Alternative zur konventionellen Fahrstufen-Steuerung
  • einstellbare Maßnahme zum Ausgleich des Getriebeleerganges bei Richtungsumkehr zur Vermeidung des Anfahrrucks
  • ZIMO Beschleunigungseinstellungen („normgemäß“ laut Norm, zusätzlich „exponentiell“ für weiches Anfahren/Anhalten, „adaptiv“ gegen Anfahrruck)
  • Rangiertasten-Funktionen (Halbgeschwindigkeit, Reduktion oder Abschaltung der Anfahr-/Bremszeit, wahlweise durch F3, F4 oder MAN)

Funktionen und Funktionsausgänge:
  • volles NMRA Function mapping für F0 - F12, sowie ZIMO Erweiterungen (richtungsabhängige Zuordnungen, Schweizer Lichtsystem, u.a)
  • Dimmen, Blinken, amerikanische (Mars, Ditch, Strobe, ...) und andere Lichteffekte (Soft Start, Bremslicht, Flackern, autom. Zeitabschaltung, ..)
  • Fernlicht-/Abblendlicht-Umschaltung per Funktionstaste
  • zeitbegrenzte Kupplungsansteuerung für Krois und Roco und „Entkuppel-Walzer“ (automatisches Andrücken zur Hakenentlastung und Abrücken)

Zugbeeinflussung und Rückmeldung:
  • Bremsstrecken DC, ABC (Anhalten über asymmetrisches DCC-Signal), „Märklin-Bremsstrecke“
  • ZIMO „signalabhängige Zugbeeinflussung“ (HLU) mit Geschwindigkeitslimits in 5 Stufen und „Halt vor dem roten Signal“
  • ZIMO Zugnummernerkennung in Verbindung mit ZIMO Digitalsystem und ZIMO Gleisabschnitts-Modulen
  • konstanter Bremsweg in zwei Verlaufsvarianten (Bremsung beginnt entweder immer sofort, oder umso später, je kleiner aktuelle Geschwindigkeit)
  • RailCom: km/h Rückmeldung, CV „on-the-main“ Auslesen und bestätigtes Programmieren, RailCom Adressrückmeldung, viele weitere RailCom Anwendungen sind eingeplant in zukünftigen Software-Versionen

Sound:
  • Laden der Sound-Projekte mit gleicher Ausrüstung wie Laden neuer Software-Version (SW-Update, siehe oben)
  • Abspielrate 22 kHz (meistens verwendet) und 11 kHz, bis 6 Sound-Kanäle werden gleichzeitig wiedergegeben (z.B. Dampfschläge, Luftpumpe, Pfiff, ...)
  • Synchronisierung der Dampfschläge wahlweise durch Anschluss eine Achsdetektors (mechanisch. LED, Hall) oder durch simulierten Achsdetektor, sowohl für den Sound als auch für die Rauch-Ventilator-Steuerung
  • Beschleunigungs- und Belastungsabhängigkeit; automatisch durchführbare Messfahrt zur Einjustierung der Lastabhängigkeit, u.v.a, siehe ZIMO Sound Data base, Betriebsanleitungen, usw.

„RailCom“ ist ein Markenzeichen der Lenz GmbH
Quelle: www.zimo.at
Ihre Meinung ist wichtig!
An dieser Stelle haben Sie die Möglichkeit, Ihre Meinung und Erfahrungen über das vorstehende Produkt zu dokumentieren. Damit liefern Sie anderen Interessenten wertvolle Informationen und praktische Orientierung beim Kauf.
Legen Sie einfach los - auch wenn Sie an dieser Stelle der oder die Erste sein sollten. In nur zwei Minuten ist Ihre Meinung über ein Produkt aussagekräftig zusammengefasst.
Also, was können Sie berichten?
Wir freuen uns darauf!

Schreiben Sie die erste Bewertung!