Service-Hotline


037 206 880 684
Mo.-Fr. 13:00-20:00 Uhr

 

Kundenbewertungen


 
sehr gut
 
4.92 / 5.0
 

Geprüfter Shop



 
Alle Artikel zeigen aus: E-Loks
 
 
 
 
Hobbytrain H2891, N, E-Lok E 17, DR, Ep.3
Artikelnr.: H2891
 
UVP des Herstellers: 189,90 EUR
 
170,90 EUR
inkl. 19,00% MwSt. Versandkostenfrei innerhalb DE
 
 
Lieferbarkeit: noch nicht verfügbar
 
 
 
Hobbytrain H2891, N, E-Lok E 17, DR, Ep.3  
  170,90 EUR *  
 Stück 
* inkl. 19,00% MwSt. Versandkostenfrei innerhalb DE
 
 Achtung: Dieses Produkt ist nach EU-Richtlinie 2009/48/EG nicht für Kinder unter 14 Jahren geeignet!
 
Hobbytrain H2891, N, E-Lok E 17, DR, Ep.3

Hersteller: Hobbytrain
Artikel-Nr.: H2891
Spur: N • 1:160
Bahngesellschaft: DR • Deutsche Reichsbahn
Epoche: III
Typ/Baureihe: Elektrolokomotive E 17
Farbgebung: grün
Antrieb: 5-poliger Motor
Kupplungsaufnahme: NEM 355
E-Lok E 17
1927 bestellte die DRG für den mittelschweren Schnellzugdienst insgesamt 38 Elektrolokomotiven E 17. Sie waren die ersten Schnellzuglokomotiven mit der Achsfolge 1'Do1'.
Die Loks waren für den Einsatz in Süddeutschland und Mitteldeutschland vorgesehen und wurden entsprechend den DBs München und Leipzig zugeordnet.
Während die E17 101, 106 und 112 direkt an das BW Leipzig geliefert wurden, kamen die Loks E17 107 bis 111 erst einmal im Frühjahr und Sommer 1929 nach München. Vermutlich, um dort für die Sonderzüge im Rahmen der Oberammergauer Passionsspiele zur Verfügung zu stehen. Im Dezember 1929 wurden sie dann nach Leipzig umgesetzt.
Ab 1933 kamen sie beim BW Stuttgart und Ulm zum Einsatz.
Die E17 113 und E17 120 waren für den Einsatz im schlesischen Netz vorgesehen. Fünf davon kamen zum BW Breslau.
Nach dem 2. Weltkrieg waren noch 26 Lokomotiven bei der Deutschen Bundesbahn und zwei bei der Deutschen Reichsbahn Ost im Einsatz. Die beiden DR-Maschinen wurden 1968 ausgemustert, während die letzte 117 106-5 erst am 24. April 1980 ausgemustert wurde.
In über 52 Jahren Planeinsatz zählt die E 17 zu den E-Loks mit den längsten Dienstjahren im Regeleinsatz.
Zur Verbesserung der Kühlung ließ die DB zusätzliche Lüftungsgitter im unteren Bereich der Seitenwände einbauen. 1968 erfolgte für alle bei der DB verbliebenen 26 Lokomotiven die Umzeichnung von E 17 in BR 117 gemäß UIC-Tabelle.
Nach der Ausmusterung sind zwei E 17 der Nachwelt erhalten geblieben; die E17 113 steht im Eisenbahnmuseum Neustadt/Weinstraße und E17 103 steht im BW Lichtenfels.
Im Einsatz waren die E 17 überwiegend im Schnellzugbereich, sowie vor F- und FD-Zügen. Vor dem Orient Express kamen sie in den 50er Jahren zum Einsatz.
Ihre Meinung ist wichtig!
An dieser Stelle haben Sie die Möglichkeit, Ihre Meinung und Erfahrungen über das vorstehende Produkt zu dokumentieren. Damit liefern Sie anderen Interessenten wertvolle Informationen und praktische Orientierung beim Kauf.
Legen Sie einfach los - auch wenn Sie an dieser Stelle der oder die Erste sein sollten. In nur zwei Minuten ist Ihre Meinung über ein Produkt aussagekräftig zusammengefasst.
Also, was können Sie berichten?
Wir freuen uns darauf!

Schreiben Sie die erste Bewertung!